In Fechenheim geht die Sonne auf – Junior

Das Theaterhaus und der Verein „Kunst für Kinder! e.V.“ führen gemeinsam das Projekt „In Fechenheim geht die Sonne auf – Junior“ durch. Dieses Projekt, das einerseits Kinder ab 3 Jahren und andererseits Familien (insbesondere mit Migrationsgeschichte) in kulturelle Bildungsprozesse integriert, wird durch den „Kulturkoffer“ des Landes Hessens und das Kulturdezernat der Stadt Frankfurt gefördert.

Projektinhalte
Die Zusammenarbeit mit 8 Kindereinrichtungen (3 – 6 Jahren) wurde vereinbart.
Alle Kinder aus allen Einrichtungen kommen mindestens 1 Mal ins Theaterhaus.
Die Ensembles spielen in Kindereinrichtungen und machen dadurch den Kindergarten und den Stadtteil als „Kulturort“ erfahrbar.
Ein Teil des Projekts ist das Programm „Kulturfamilien“, das Familien den kostenlosen Besuch im Theaterhaus und weiteren Kultureinrichtungen (Senckenberg Museum, Städel etc.) ermöglicht.
In diesem Kontext wird das künstlerische Sprachförderprogramm „ErzählZeit Frankfurt“, das bereits in Grundschulen durchgeführt wird, für Kinder ab 3 Jahren etabliert

Projektpräsentation am Freitag, den 8.12.2017 um 16:30 Uhr im Kinder- und Familienzentrum Fechenheim, Pfortenstraße 42, 60386 Frankfurt

Anmeldung und Informationen

Ein kunstspartenübergreifendes Projekt im Stadtteil Fechenheim

„In Fechenheim geht die Sonne auf“ ist ein kunstspartenübergreifendes Projekt des Theaterhauses, „Kunst für Kinder! e.V.“, der Freiligrathschule (Grundschule) und dem Kinder- und Familienzentrum im Frankfurter Stadtteil Fechenheim, das gemeinsam entwickelt und seit 2011 umgesetzt wird. Grundbedingungen für den Beginn waren die Teilnahme aller Kinder an dem Projekt, die unbefristete Dauer und die Übertragbarkeit auf andere Stadtteile.
Das ganze Projekt wird unterstützt durch einen „Kulturvertrag“ zwischen der Freiligrathschule und dem Theaterhaus.

Das Projekt beinhaltet:
- Alle Kinder besuchen zweimal im Jahr Vorstellungen im Theaterhaus
- Etablierung des künstlerischen Sprachförderprogramms „ErzählZeit Frankfurt“ ab der 1. Klasse als Teil des regulären Unterrichts
- Die Entwicklung der verschiedenen freiwilligen Arbeitsgemeinschaften  (Theater-, Tanz-, Radio-, Fotografie-, Film-AG´s) im Nachmittagsbereich

Die Einzelprojekte werden jeweils von einer oder mehreren Künstler*innen durchgeführt und von einer Lehrer*in begleitet. So wird die Verankerung in den Schulalltag und die Kommunikation innerhalb der Schule sichergestellt. Alle Projekte werden begleitet, „ErzählZeit Frankfurt“ regelmäßig supervisiert, um die Qualität der Arbeiten sicherzustellen. Außerdem finden Fortbildungen und „Jour fixe“ statt. Mit den beteiligten Lehrer*innen werden zweimal im Jahr ausführliche Reflexionsgespräche durchgeführt und dokumentiert.
Seit 2014 wird das Projekt aktiv auf Familien im Stadtteil ausgeweitet.

bkj Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Theaterhaus Kindertheater-Jugendtheater

Freiligrathschule Fechenheim, Frankfurt am Main

KiFaz Kinder- und Familienzentrum Fechenheim

Foto (c) Katrin Schander