ErzählZeit Frankfurt

ErzählZeit Frankfurt ist ein künstlerisches Sprachförderprogramm für die Grundschule und Vorschule, basierend auf Idee des Berliner Projektes ErzählZeit.

Seit dem Schuljahr 2012/2013 ist ErzählZeit Frankfurt aktiv. Die Freiligrathschule in Fechenheim, die Hostatoschule in Höchst und die Uhlandschule im Ostend nehmen daran teil. Im August 2012 startete das Projekt mit 18 Schulklassen, 2013 kamen weitere Klassen dazu und seit dem Schuljahr 2014/2015 nehmen insgesamt 39 Klassen teil. 

Und so geht´s: Jede Woche kommt eine Erzählerin oder ein Erzähler für eine Schulstunde in die Klasse und trägt ein Märchen vor. In der folgenden Woche wird das Märchen mit den Kindern gemeinsam besprochen oder nacherzählt und anschließend wird noch ein neues Märchen vorgetragen...  

Ziel ist es, die Sprach- und Erzählkompetenz von Kindern signifikant zu verbessern. Voraussetzung dafür ist der künstlerische Vortrag in der poetischen Originalsprache des Märchens, der durch die mimische und gestische Ausdruckskraft der ErzählerInnen verstärkt und dadurch für alle Kinder verständlich wird.

Für „ErzählZeit Frankfurt“ können sich weitere Schulen im Theaterhaus bewerben.

Die Erzählerinnen und Erzähler von ErzählZeit Frankfurt

Katrin Bremer | Patrik Erni | Simone Fecher-Conte | Daniel Maier | Oliver Kai Mueller | Santo Pedilarco | Verena Specht-Ronique | Friederike Schreiber

Begleitung und Supervision

Simone Fecher-Conte | Sara Vajen | Gordon Vajen

ErzählZeit Frankfurt