Das Glück wie das Pech

Theater La Senty Menti
Abenteuermärchen aus Sizilien – ab 6 Jahren

Es war einmal eine Prinzessin, die jüngste von sieben Töchtern eines guten Königs, der gütig und gerecht über sein Land herrschte. Doch die Königsfamilie wird entmachtet und des Landes verwiesen. An all dem scheint die junge Prinzessin Schuld zu sein. Ihr Name ist Sfortuna, das Unglück, und nichts will ihr gelingen. Was sie anfasst fällt ihr aus den Händen. Doch das Schlimmste ist: ihr Pech ist ansteckend. Weil sie ihre Familie nicht noch tiefer ins Unglück stürzen will, zieht sie in die Welt – ungeahnten Abenteuern entgegen. Natürlich gelingt es dem Pechmariechen ihr Schicksal zu wenden: Aus Sfortuna wird Fortunata, die Glückliche. Und auch dieser Name hält bereit, was er verspricht...

„Aus den Schuhpaaren am Rand zaubert Liora Hilb sechs Schwestern hervor, mit den großen Spielkarten legt sie sich das vermeintliche Schicksal… Mehr als eine flauschige rote Jacke, als Puder und blaues Konfetti… hat sie nicht. Und braucht sie nicht. Denn Liora Hilb weiß wunderbar damit zu zaubern – bis zum süßen Ende.“ Frankfurter Neue Presse

Spiel: Liora Hilb| Regie: Ania Michaelis | Ausstattung: Natalia Haagen | Foto: Rainer Drexel | Dauer: 55 Minuten | Familien, Kindereinrichtungen: ab 6 Jahren | Schulen: 1. –  4. Klasse

Reservierung für Kindereinrichtung und Schulen

Drucken
Weiterempfehlen