"Drei"

Drei

Theaterhaus Ensemble
Mit 50 Erdnussbutterstullen ins große Abenteuer

Sie sind immer zu dritt: Johan, Jonas und Jacob, gerade fünf Jahre alt und noch dazu Drillinge. Weil Jonas ein bisschen anders ist soll er nun in eine besondere Schule gehen. Das kommt überhaupt nicht in Frage für die drei Brüder und so beschließen sie von zu Hause abzuhauen. Ein Abenteuer beginnt: Mit fünfzig Erdnußbutterstullen im Proviant machen sie sich auf den Weg zu Onkel Kurt - vorbei an der Kuh, durch einen reißenden Fluss, hinein ins Unwetter und natürlich wohlbehalten zurück zu Mama und Papa.

"Die drei Helden ... wissen am Ende, dass man sich immer mal wieder aus den Augen verlieren wird. Wenn die Schule anfängt, werden sie dann eben zwei und einer sein. Aber das sind dann auch wieder drei. Das gilt auch für alle anderen Kinder, denen in diesem Alter Trennungen gleich welcher Art bevorstehen." FAZ

Spiel: Günther Henne, Daniel Maier, Michael Meyer | Regie: Rob Vriens | Text: Bodil de la Parra | Musik: Oliver Augst, Marcel Daemgen | Foto: Katrin Schander | Deutschsprachige Erstaufführung: 25. November 2006 | Dauer: 55 Minuten
Familien, Kindereinrichtungen: ab 4 Jahren | Schulen: 1. - 2. Klasse

Gastspielinfo und Downloads

Drucken