Ein Mond für Leonore

Theater Herzstück
Ein Figurentheater für alle ab 6 Jahren

Lukas ist neun. Und verliebt. In Jule. Er fragt sich wie er sie ansprechen kann. Ideen hat er, aber keine taugt etwas. Er ist ratlos und schaut sich in seinem Zimmer um: Eine Blechdose, ein alter Stuhl, eine Decke… Er nimmt die Sachen und beginnt damit eine Geschichte für Jule zu erfinden.
Die Geschichte von Prinzessin Leonore. Sie ist krank und kann nur gesund werden, wenn sie den Mond bekommt. Keiner kann ihr helfen – nicht mal die weisesten Männer des Königreichs wissen Rat. Ungefragt stellt der Hofnarr Überlegungen an und die Handlung nimmt eine überraschende Wendung.

Nach der Kurzgeschichte „Many Moons“ von James Thurber haben Bernhard Staudt und Birte Hebold dieses bezaubernde Figurentheaterstück entwickelt und in Szene gesetzt.

Nach James Thurber | Spiel und Konzept: Bernhard Staudt | Regie: Birte Hebold | Puppenbau: Anke Scholz | Bühnenbild: Anna Hasche | Musik: Ignacio Núňez | Foto: Ina Rank | Dauer: 50 Min. | Familien, Kindereinrichtungen ab 6 Jahren | Schulen: 1. - 4. Klasse | Premiere 16. November 2014

Drucken