Noahi

Theaterhaus Ensemble
Von Emine Sevgi Özdamar für Kinder ab 4 Jahren

Draußen regnet es, und es will nicht mehr aufhören. Das Mädchen Noahi, ihr kleiner Bruder Allisch und die Großmutter erleben eine Nacht voller Wunder – in Noahis Traum verwandelt sich das Haus in eine Arche Noah. Ihrem Hund „Trauriger“, der den Regen und den Regenbogen liebt, folgen alle Tiere: Schlangen, Löwen, Spinnen, eine Kuh – alle suchen Zuflucht und finden sie im Haus der Großmutter. Als die Kinder am nächsten Morgen aufwachen, hat die Kuh ein Kälbchen geboren.

Die türkische Autorin und Theatermacherin Emine Sevgi Özdamar, die in diesem Jahr Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim ist, hat „Noahi“ im Rahmen des Theaterhaus Projektes „Europäische Mythen für Kinder” geschrieben. Mit „Noahi“ behandelt sie das Thema der alttestamentarischen Sintflut, ein Mythos, der dem Judentum, dem Christentum und dem Islam gemeinsam ist und erzählt die Geschichte neu für Kinder und aus der Sicht von Kindern.

Spiel: Juliette Groß, Günther Henne, Michael Meyer, Uta Nawrath, Susanne Schyns | Regie: Markus Baumhaus | Bühnenbild, Kostüme: Stephan F. Rinke | Komposition: Annemarie Roelofs | Choreographie: Olatz Arabaolaza | Licht: Jörg Poppe | Dramaturgie: Daniel Maier | Regieassistenz: Julia Pohlmann | Rechte: Verlag der Autoren | Uraufführung: 12. November 2003

Drucken