Sommerpause

Liebe Gäste,
wir machen Sommerpause - die neue Spielzeit beginnt am 29. August. Bis dahin wird in allen zur Verfügung stehenden Proberäumen geprobt. Die Ensembles bereiten 12 Premieren bis Ende des Jahres vor. 12 Premieren! Von Pause kann also gar keine Rede sein. Wir nennen es trotzdem so und freuen uns auf Ihren und Euren Besuch nach den Sommerferien!

Das Theaterhaus Team

Hier geht es zum Spielplan

#Theaterlebt

Sechs neue Kindertheaterstücke zu Beginn der Spielzeit 2020/21

Sechs neue Kindertheaterstücke
in Koproduktion mit dem Theaterhaus

the@rt
Die Unke ab 5 Jahren
Premiere Sa 29.8. 17 Uhr

T... Tainment
Warten auf Godot ab 7 Jahren
Premiere Sa 5.9. 17 Uhr

Klaar Kimming
Vom Fischer und seiner Frau
ab 4 Jahren
Premiere Sa 12.9. 17 Uhr

Compagnie Augenmusik & Elle Kollektiv
Aus meinem Fenster fliegt ein Traum ab 4 Jahren
Premiere Do 17.9. 10 Uhr

JokkMokk
Wo ist Feenland? ab 2 Jahren
Premiere Do 15.10. 10 Uhr

Hirsch & Co
Wir-so! ab 4 Jahren
Premiere: Do 12.11. 10 Uhr

Gefördert von
Kulturdezernat der Stadt Frankfurt
Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH
Crespo Foundation
Förderkreis Freies Theaterhaus
Stiftung Polytechnische Gesellschaft
Naspa Stiftung

Theaterhaus Ensemble-Angebote für Schulen zu Coronazeiten

Hier finden Sie Stücke, die das Theaterhaus Ensemble noch vor den Sommerferien in der Schule spielen kann: Auf dem Schulhof/Open Air, in der Aula, im Klassenzimmer. Kontakt: Susanne Freiling

Ein Schaf fürs Leben
Eine musikalische Geschichte mit Wolf und Schaf ums Fressen und gefressen werden
1. - 4. Klasse, Dauer: 50 Min.

Schwarz wie Tinte
Eine Schneewittchen-Geschichte über Mütter und Töchter und 7 Zwerge
3. - 5. Klasse, Dauer: 50 Min.

Wilde Schwäne
Märchenhaftes Theaterstück über den Wunsch, perfekt zu sein
3. - 5. Klasse, Dauer: 60 Min.

Ping
Ein Mädchen packt aus: phantasievoll wie Pippi Langstrumpf und mutig wie du und ich.
4. – 6. Klasse, Dauer: 50 Min.

Patricks Trick
Über gute Freunde und kleine Brüder, die ganz anders werden als gedacht
4. – 7. Klasse, Dauer: 60 Min.

Minimal Animal - Heute im Wald

Das Theaterhaus Ensemble befindet sich in einem Wald, in der Nähe von Frankfurt. Dort sind sie seltsamen Wesen auf der Spur, den sogenannten "Clappers"...

Hier gehts zum Film

ErzählZeit zu Hause

Im Theaterhaus ruht der Spielbetrieb, Publikum und Künstler*innen müssen fern bleiben. Doch das Team von „ErzählZeit Frankfurt“ hat mit dem Filmemacher Otmar Hitzelberger im Souterrain des Theaterhauses ein kleines Filmstudio aufgebaut. Die Erzähler*innen, die sonst in Frankfurter Schulen und Kindereinrichtungen gehen, erzählen ihre Märchen jetzt vor der Kamera. Ziel ist es mit den Kindern im Kontakt zu bleiben, denn für viele Kinder ist die wöchentliche „ErzählZeit“ in ihrem Klassenzimmer oder in der Kindereinrichtung zu einem festen Bestandteil ihres Alltags geworden.
Auf youtube ist der Kanal ErzählZeit zu Hause eingerichtet, dort können alle Kinder ein bisschen „ErzählZeit“ genießen. Die Dreharbeiten werden fortgesetzt, so können immer wieder neue Märchen angesehen werden.

ErzählZeit Frankfurt ist ein künstlerisches Sprachentwicklungsprogramm, das seit 2012 erfolgreich in drei Frankfurter Grundschulen durchgeführt wird und seit Herbst 2017 zusätzlich in allen Fechenheimer Kindereinrichtungen (ab 3 Jahren). Insgesamt 65 Kindergartengruppe und Grundschulklassen nehmen kontinuierlich daran teil.

12 Schauspielerinnen und Theaterpädagogen sind zu Erzähler*innen ausgebildet. Jede Woche besuchen die Erzähler*innen „ihre“ Schulklasse oder Kita-Gruppe und erzählen dort ein Märchen in der poetischen Form, jede Woche ein neues. Das Märchen der vergangenen Woche wird zu Beginn einer Stunde mit den Kindern besprochen und nacherzählt. So kommen die Kinder vom Zuhören ins Sprechen, ins Nacherzählen, gewinnen Kompetenzen und einen großen gemeinsamen Schatz an kulturellem Wissen.

ErzählZeit Frankfurt ist eine Kooperation vom Theaterhaus Frankfurt und Kunst für Kinder! e.V. und wird gefördert vom Dezernat für Bildung und Integration und vom Dezernat für Wissenschaft und Kunst der Stadt Frankfurt am Main sowie von der Fröbe-Hartmann-Brodbeck-Stiftung, der Peter-Fuld-Stiftung, der Freyberg-Stiftung, Clemens Busch und Ulrike Hess.
Das Frankfurter Programm basiert auf der Idee des Berliner Projektes „ErzählZeit“ und steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Kristin Wardetzky (Hochschule der Künste Berlin).

Struwwelpeter als Gesamtmitschnitt

Das TheaterGrueneSosse hat die Inszenierung STRUWWELPETER, jüngst mit dem Frankfurter Kinder- und Jugendtheaterpreis Karfunkel 2020 ausgezeichnet, online gestellt. 
Der Inszenierung des Klassikers von Heinrich Hoffmann gelingt es, den Stoff von seinem unverdienten Image als Zeugnis schwarzer Pädagogik zu befreien. Stattdessen arbeitet sie sorgfältig heraus, was Kinder bis heute am „Struwwelpeter“ fasziniert: Das Anarchische, Surreale, den aufmüpfigen Umgang mit Regeln, die Erwachsene aufstellen. Reinschauen lohnt sich.

Struwwelpeter auf Vimeo

Vom Fischer und seiner Frau | Klaar Kimming | Eins von Sechs neuen Kindertheaterstücken in Koproduktion mit dem Theaterhaus | Foto: Katrin Schander
Zum Film: Minimal Animals Expeditionen ins Tierreich - Die Clappers im Wald
Spiel: Uta Nawrath, Günther Henne (Gast: Katze Schnuppe) | Kamera:Anton Henne, Emil Henne, Uta Nawrath
Hier geht es zu "ErzählZeit zu Hause", die Erzähler*innen erzählen ihre Märchen vor der Kamera.
adult-porno.org b-ass.org