Kulturpartnerschaften

Unsere Kulturpartnerschaften mit Schulen und Kindereinrichtungen schaffen einen leichten Zugang zum Theater. Dadurch wird allen Kindern und Jugendlichen die Teilhabe am kulturellen Leben unserer Stadt ermöglicht. Das Interesse an Kunst und Kultur wird geweckt und in Eigentätigkeit vertieft.

Eine Kooperationsvereinbarung beinhaltet regelmäßige Theaterbesuche, Probenbesuche, Produktionspatenschaften, Künstlergespräche, Begleitprogramme und Projekte.

Die Partner sind: Anne-Frank-Schule, Caritasverband Frankfurt e.V., Comeniusschule, Elsa-Brändström-Schule, Ev. Kita Karibuni Bantu, Freiligrathschule, Hostatoschule, IGS Herder, IGS Süd, Kath. Kita Herz-Jesu Fechenheim, Ketteler-La Roche-Schule Oberursel (Fachschule für Sozialpädagogik), KiFaZ Kinder- und Familienzentrum Fechenheim, Kinderladen am Hennsee, Kinderladen Vorstadtkrokodile, Kinderzentrum Alt-Fechenheim, Kita Altes Rathaus, Kita Mainstrolche, Kita Lollipop, Schaworalle (Förderverein Roma e.V.), Uhlandschule

Weitere Partner sind willkommen!

Vorstellung des Spielplans

Das Theaterhaus kommt in die Schulkonferenz und stellt seinen Halbjahresspielplan für die entsprechenden Altersgruppen vor. Mit diesen Theaterempfehlungen kann die Schule gezielt und optimal Stücke für alle Kinder aussuchen und rechtzeitig buchen. Laden Sie uns ein!

Patenklasse

Kinder- und Jugendtheater braucht das Wissen von Kindern und Jugendlichen.
Für neue Produktion suchen die Ensembles stets Kinder- oder Schülergruppen, die Lust haben die Entwicklung des Stücks zu unterstützen. So eine Patenschaft kann je nach Alter der Zielgruppe mit einer Lesung des dramatischen Textes beginnen. Die SchauspielerInnen kommen dazu in die Schule und lesen die neue Stückvorlage in verteilten Rollen. Die Schulklasse besucht dann zu vereinbarten Terminen die Proben und tauscht sich in anschließenden Gesprächen mit dem Ensemble aus.
Die Patenklasse ist zur Premiere oder zu einer der ersten Vorstellungen eingeladen.

AUF DER SUCHE NACH EVA
Theaterprojekt mit der Uhlandschule