Schwarz wie Tinte

Theaterhaus Ensemble
Das Märchen von Schneewittchen und den sieben Zwergen neu erzählt

Das Märchen von Schneewittchen im neuen Kleid, mit zarten Liedern gesungen und gespielt von zwei Schauspielerinnen: Natürlich gibt es sieben Zwerge und einen Spiegel, Apfel, Kamm und den gläsernen Sarg, aber die Beiden erzählen auch aus ihrem heutigen Leben, wechseln die Rollen wie ihr Hemd und gehen in diesem spannenden Theaterstück der Frage nach, ob es denn wirklich sein kann, dass eine Mutter ihrer Tochter nach dem Leben trachtet. Am Schluss aber lassen sie den schönen Prinzen kommen und alles wird gut, denn so soll es sein in einem Märchen.

"Mit Uta Nawrath und Susanne Schyns agieren zwei Könnerinnen des gehobenen Kindertheaters. Hier wird kein Märchen nachgespielt, sondern man sieht einige mögliche Versionen, wie das Märchen verlaufen könnte. Mit verblüffenden Ergebnissen... Nach gut 50 Minuten berechtigte Ovationen für dieses zauberhafte Theatererlebnis." Frankfurter Neue Presse

Ausgezeichnet mit dem Marburger Kinder- und Jugendtheaterpreis 2008, eingeladen zum 10. Deutschen Kinder und Jugendtheater-Treffen „Augenblick mal! 2009“ in Berlin

Spiel: Uta Nawrath, Susanne Schyns | Regie: Rob Vriens | Musik: Fons Merkies | Kostüme: Kerstin Laackmann, Anke Küper | Choreographie: Erna Beenakker | Text: Ruth de Gooijer nach Wim Hofman | Foto: Katrin Schander | Deutschsprachige Erstaufführung: 23. Februar 2007
Dauer: 50 Minuten | Familien: ab 8 Jahren | Schulen: 3. - 5. Klasse

Auch m Klassenzimmer spielbar

Gastspielinfo und Downloads

Drucken