Satelliten am Nachthimmel

Live-Zeichnung und Szenische Lesung mit Max Julian Otto und Theaterhaus Ensemble – ab 10 Jahren

Max Julian Otto zeichnet: Comics, Buchillustrationen und Storyboards für Filme. Und heute tut er das live auf der Bühne. Bei einer szenischen Lesung des preisgekrönten Kinderstücks „Satelliten am Nachthimmel“ des norwegischen Autors Kristofer Grønskag entwirft er seine ganz eigenen Bilder, die er auf die Bühne projiziert. Und die Schauspielerinnen des Theaterhaus Ensembles erzählen dabei Jonis Geschichte.

In Jonis Welt ist alles möglich: Hier begegnen wir 44 Elefanten im Weltraum, werden durch kosmische Stürme gerissen oder lauschen Liedern in einer eigenen Sprache. Nur Jonis Eltern verstehen ihre Tochter nicht, so sehr sie es auch versuchen. Ein berührendes Stück über die Weltwahrnehmung eines Mädchens und eine Reise durch ihre Phantasien.

Von Kristofer Grønskag | Übersetzung Nelly Winterhalder | Regie Rob Vriens

Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Gespräch mit dem Autor Kristofer Grønskag statt.
 
Die szenische Lesung ist Teil der Veranstaltungsreihe zum 50-jährigen Jubiläum des Frankfurter Verlag der Autoren.

Drucken