the@rt

Die Unke

ab 6 Jahren

Spiel:
Kosmas Chatziioannidis
Elvira Plenar
Verena Specht-Ronique

Regie:
Kosmas Chatziioannidis

Idee, Konzept, Text:
Verena Specht-Ronique

Musik:
Elvira Plenar

Bühne:
Ensemble

Dauer: 50 Min

Familien, Kindereinrichtungen:
ab 6 Jahren
Schulen:
1. - 4. Klasse

Leicht zu veranstalten, kann auch in der Kindereinrichtung oder in der Schule gezeigt werden

Ein Stück über Zuhören, Beobachten, Mitbestimmen, über Leben und Leben lassen

Ein Stück über Zuhören, Beobachten, Mitbestimmen, über Leben und Leben lassen - für alle ab 6 Jahren

Es war einmal ein kleines Kind, dem gab seine Mutter jeden Nachmittag ein Schüsselchen mit Milch und Weckbrocken, und das Kind setzte sich damit hinaus in den Hof. Wenn es aber anfing zu essen, so kam die Hausunke aus einer Mauerritze hervorgekrochen, senkte ihr Köpfchen in die Milch und aß mit. Das Kind hatte seine Freude daran, und wenn es mit seinem Schüsselchen dasaß und die Unke kam nicht gleich, so rief es ihr sie herbei.

Dieses Märchen der Brüder Grimm nimmt keinen guten Ausgang. Für das Ensemble the@rt ist es jedoch eine Entdeckung, ein poetisches Kleinod aus dem sie ein Theaterstück mit Musik entwickeln und ihrem jungen Publikum mit einem positiven Blick auf die Welt begegnen.

Info und Kartenreservierung

Aus der Reihe: "Sechs neue Kindertheaterstücke" in Koproduktion mit dem Theaterhaus
Gefördert vom Kulturdezernat der Stadt Frankfurt, vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain, von der Crespo Foundation, vom Förderkreis Freies Theaterhaus, von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und von der Naspa Stiftung

UA 29.8.2020

image-198